Tierheim Bochum: Nach großem Tier-Eklat! Jetzt muss sich die Stadt erklären

Der Aufruhr um die Beschlagnahmung von über 20 Tauben nimmt in Bochum noch immer kein Ende. Zwar hat das Tierheim Bochum längst die Reißleine gezogen und angekündigt, dass es auf dem Facebook-Kanal erstmal ruhig bleiben wird. Doch der Schock dürfte bei den Mitarbeitern noch immer tief sitzen.

Nur einen Tag, nachdem sich das Tierheim Bochum mit einem emotionalen Posting im Netz an seine Community wandte, wollte auch die Stadt nicht mehr länger schweigen. Und sie bringt jetzt neue Details zum Tier-Eklat ans Licht!

++ Hunde-Schicksal ist für Tierheim Bochum Stich ins Herz – „Das tut einem in der Seele weh“ ++

Bochum: Taubenschlag länger im Visier der Stadt

Konkret sorgen derzeit 20 Vögel aus einem Bochumer Taubenschlag in der Revierstadt für Aufruhr. Der Vorwurf zahlreicher Nutzer im Netz: Die Tiere sollen unrechtmäßig vom Veterinäramt beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht worden sein (hier mehr dazu).

Weitere News aus Bochum:

Katastrophale Zustände an Duisburgs Freizeitmagnet – jetzt ergreift die Stadt radikale Maßnahmen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *