Bochum: Mutter findet Leichen von Tochter (19) und Freund (22) – Polizei hat schlimmen Verdacht

Es war ein dramatischer Anblick, der sich einer Frau am Donnerstagabend (22. Februar) in ihrem Zuhause in Bochum-Wattenscheid bot!

Als die Bochumerin am Abend ihre Wohnung betrat, fand sie ihre 19-jährige Tochter und deren 22-jährigen Freund leblos vor. Die sofort herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod beider Personen feststellen. Jetzt hegt die Polizei Bochum einen schwerwiegenden Verdacht.

Bochum: Mordkommission wurde eingesetzt

Wie die Polizei Bochum zu dem Fall mitteilt, wurde zunächst eine Mordkommission eingerichtet, um den plötzlichen Tod der beiden jungen Menschen zu untersuchen.

Noch am Donnerstagabend ordnete Oberstaatsanwalt Andreas Bachmann die Obduktion der Leiche der 19-Jährigen an. Im Ergebnis konnte eine Gewalttat, die zum Tod der Bochumerin führte, ausgeschlossen werden, wie Jens Artschwager, Pressesprecher der Polizei Bochum, gegenüber DER WESTEN bestätigte.

Auch die Leiche des 19-jährigen Toten soll am Freitag (23. Februar) rechtsmedizinisch untersucht werden. Die Obduktion könnte den Verdacht der Polizei Bochum bestätigen, wonach es sich bei den Todesfällen um tragische Unglücke handelt.

Polizei Bochum mit eindeutigem Verdacht

„Wir gehen in beiden Fällen davon aus, dass es sich um einen Unglücksfall handelt“, erklärte Polizeisprecher Jens Artschwager im Gespräch mit DER WESTEN. Eine Fremdeinwirkung, die zum Tod der beiden Bochumer führte, sei ausgeschlossen. Vielmehr nehme man an, dass zum Beispiel die Einnahme „verbotener Substanzen“, wie etwa Drogen, hinter den tragischen Todesfällen stecke.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Bochum und der Region:

Die Bochumer Polizei steht vor einem Rätsel. Bochum: Hilferufe von Kindergarten-Spielplatz – Toter stellt Polizei vor ein Rätsel

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *