Bochum: Schüsse an Schule ++ Schülerin im Gesicht getroffen

Übler Zwischenfall an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheid am Donnerstagvormittag (11. April). Nach Angaben der Polizei sind gegen 8.25 Uhr auf dem Parkplatz der Schule an der Lohackerstraße 15 Schüsse gefallen.

Aus welcher Waffe die Schüsse stammen, ist bislang unklar. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei Bochum davon aus, dass es sich um eine Luft- oder Federdruck-Waffe gehandelt haben könnte. Die Beamten berichten von zwei Verletzten.

Bochum: Schülerinnen durch Schüsse verletzt

Dabei handelt es sich um zwei Schülerinnen (18 und 20). Ihren Angaben zufolge seien sie plötzlich von „irgendetwas“ getroffen worden. Die Ältere der beiden Opfer wurde im Gesicht getroffen und erlitt dabei nach Angaben der Polizei zum Glück „nur“ leichte Verletzungen. Nicht auszudenken, wenn das Projektil das Auge der 20-Jährigen getroffen hätte.

Mehr aus Bochum: Heftiger Unfall auf der Königsallee! Transporter erfasst Fahrradfahrer – Lebensgefahr!

Auch die 18-Jährige erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen. Die Schülerin wurde am Bein verletzt und konnte nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort bleiben. Die 20-Jährige kam hingegen mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Täter auf der Flucht – Polizei bittet um Hilfe

Wer hinter den Schüssen steckt, ist bislang völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ist nun auf der Suche nach Zeugen.

Hast du den Angriff auf dem Parkplatz an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule am Donnerstagmorgen gesehen oder kannst Angaben zu dem Schützen machen? Dann melde dich bitte bei der Polizei Bochum unter einer der folgenden Rufnummern:

  • 0234 909-8406
  • 0234 909-4441

Mehr Themen:

NRW: Kleines Mädchen (6) missbraucht – Polizei jagt IHN

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *