Ein Schwerverletzter, drei beschädigte Fahrzeuge und rund 17.500 Euro Sachschaden nach Alleinunfall in Herne

Unter dem Einfluss berauschender Mittel verlor ein 63-jähriger Autofahrer am frühen Mittwochmorgen, 15. Mai, in Herne die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit zwei geparkten Pkw. Der Mann wurde schwer verletzt.

Gegen 4.10 Uhr fuhr der 63-jährige Mann aus Emmerich mit seinem Pkw auf der Gysenbergstraße in Fahrtrichtung Landwehrweg. In Höhe der Hausnummer 50 verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Pkw. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug gegen ein weiteres abgestelltes Auto geschoben.

Der Emmericher erlitt schwere Verletzungen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Im Rahmen der Unfallaufnahme gab der 63-Jährige gegenüber den Polizisten an, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stünde. Die Beamten stellten den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des Mannes sicher. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Beamten vor Ort schätzten den Gesamtschaden auf rund 17.500 Euro.

Zusätzlich stellten sie am Auto des 63-Jährigen frische Lackschäden fest, die nicht zu dem vorliegenden Unfall passten. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Emmericher zuvor einen weiteren Unfall verursacht hatte.

Das Bochumer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0234 909-5206 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Gianna Isabella Kruck Telefon: 0234 909-1022 E-Mail: [email protected] https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *